2012 - DTSKF

Direkt zum Seiteninhalt

2012

Archiv
2012

Lehrgangsbericht zum Lehrgang Zittau / Land - Sachsen 13./14.10.12

In der Zeit vom Samstag, 13./14.10.12 organisierte der Verein Akari –Zittau einen Lehrgang mit Shihan Michael Bock 6. Dan.

Es war eine warme und herzliche Atmosphäre und das Training machte nicht den Trainern Sensei Mathias PIWKO 2. Dan sondern auch Michael BOCK 6. Dan Shotokan.Karate großen Spaß.

Schwerpunkte im Training waren das Basistraining und ein Grundlagentraining zur kommenden Jahresabschlussprüfung. Am Samstagabend kam es dann noch zu guten Gedankenaustausch, wie man die Arbeit noch verbessern kann. Aber ich muss Sensei Mathias PIWKO 2. Dan eine großartige Arbeit bescheinigen. Das Training mit Kitakindern und Schulanfängern ist immer wieder eine Herausforderung, aber sehr harte Arbeit.

Danke, für die schönen Stunden und viel Erfolg an alle Zittauer zur kommenden Prüfung.

Oss.

Michael Bock, Sensei 6. Dan Shotokan


Lehrgangsbericht zum Lehrgang Lezeczki / Polen 01.10.12-05.10.12

In der Zeit vom Montag, 01.10.2012 – Freitag, 05.10.12 fand das Herbstlager vom JKA Berlin und DTSKF in Lezeczki / Polen statt. Der DTSKF beteiligte sich mit Gasttrainer Michael BOCK 6. Dan Shotokan.Karate erstmalig daran.

Aus vielen Teilen der Republik reisten Sportler und Trainer an, um hier in unterschiedlichen Gruppen zu trainieren. Insgesamt konnten 100 Schüler und Trainer im Hotel SPA Posnania untergebracht werden. Neben den Karateka war auch eine Judogruppe des BBSV anwesend. Der DTSKF beteiligte sich mit 30 Karateka an diesem wunderschönen Camp. Weitere Trainer des Herbstcamps waren: Pierre LEIDING 5. Dan, Klaus Berg, Daniel Weiß, Jörg Daeblitz und Stefan Büttner.

Die Trainingsinhalte waren nach den Leistungsgruppen gestaffelt und wurden gezielt abgesprochen. Das Hauptaugenmerk lag neben den Kindern im Leistungsbereich der Braun-  und Schwarzgurte. Ich hoffe, dass die umfangreichen Kumiteübungen eine gute Grundlage für zukünftige Erfolge bieten.

Besonderer Dank muss an dieser Stelle an Pierre LEIDING übermittelt werden, er hat hier eine sehr gute Vorbereitung durchgeführt. Die 6 – Trainingsgruppen konnten ausreichend Karate trainieren und auch schwimmen in der Schwimmhalle, Saunagänge, aber auch Kraftsporteinlagen im Kraftraum kamen nicht zu kurz. Dann werden wir die gemütlichen Abende nicht vergessen.Danke den Organisatoren, aber auch ein Dank an Janett JESCHE die für die DTSKF’ ler die Vorbereitung durchführte.

Der Donnerstag Abend bildete den Abschluss des Herbstcamps, hier konnte unter Leitung von Michael BOCK eine kleine Prüfung abgehalten werden.

Die DTSKF gratuliert den Karateka zur bestandenen Prüfung:

zum 9a. Kyu:
Anton Samuel TKCB

zum 7. Kyu:
Steve Döbelt TKCB
Marco Dierke VTKB

zum 6. Kyu:
Thomas Becker RWW

zum 1. Kyu:
Frank Lehmann VTKB
Katrin Kern TKCB

Oss.

Michael Bock, Sensei 6. Dan Shotokan - Karate


Lehrgangsbericht zum Lehrgang Kytlice / Tschechen 29.09.12-05.10.12

In der Zeit vom Samstag, 29.09.12-05.10.12 fand das Trainingslager in Kytlice nunmehr zum 15 x in Folge statt. Als Gasttrainer konnte in der Zeit vom 29.09.12-01.10.12 Michael BOCK 6. Dan Shotokan.Karate begrüßt werden.

Am Samstag begann das Training auf der Sommerrodelbahn und am Abend wurde mit Karate als Abendeinheit, im Freien, vor dem Haus Josef, wo die 32 Teilnehmer und Trainer, sich eintrafen fortgesetzt werden. Hier gab es den ersten Einblick in das diesjährige Herbstcamp-Programm. Die Trainer ( Abteilungsleiter ) des SCB III Dojo Kaulsdorf Lothar PIETZSCHMANN in Zusammenarbeit mit seinem Team Katrin SCHMIDT und seinen weiteren Trainern: Timo HEMMANN, Axel BÜNGER und Dajana HEMMANN haben wie jedes Jahr alles perfekt vorbereitet.

Das weitere Training, am Sonntag zwei Einheiten und Montag eine Einheit durch Sensei Michael Bock schlossen an das Training vom Samstag an. Das Grundlagentraining bildete den Hauptinhalt und wurde in Kata – Formen dann eingearbeitet. ( Kata – Kihon ) Somit war für jeden Karateka egal welche Graduierungsstufe etwas dabei.

Einen Höhepunkt bildete am Sonntag, 30.09.12 Abend die Prüfung. Hier stellten sich zwei Karateka der Prüfung zum 3. Kyu, zwei Karateka der Prüfung zum 1. Kyu und Trainer Timo HEMMANN zum Sho – Dan.

Die Leistung der Prüfungskandidaten war durchschnittlich gut und alle Karateka konnten die Prüfung zum nächst höheren Grad bestehen. Ganz besonderen Glückwunsch wird von hieraus noch mal Timo HEMANN zugesandt, der durch eine gute Leistung und einer langen und harten Vorbereitung die Prüfung zum 1. Dan ( Sho ) bestanden hat.

Die DTSKF kann folgenden Sportkameraden gratulieren:

zum 3. Kyu:
Leon Plonski
Jarod Umland

zum 1. Kyu:
Eric Schmidt
Axel Bünger

zum Sho-Dan:
Timo Hemmann

Oss.

Michael Bock, Sensei 6. Dan Shotokan


Lehrgangsbericht zum Lehrgang mit den Referenten Shihan Stanislav Holodkov 10. Dan Combat-Karate, Shihan Peter Kalinin 8. Dan Karate und Michael Bock 6. Dan Shotokan-Karate.

Auf Einladung der DTSKF und dessen Präsidenten Shihan Michael Bock trafen sich am
22./23.September 2012 Shihan Holodkov aus den USA, Shihan Kalinin aus Weißrussland in Berlin um einen Lehrgang der Sonderklasse zu geben.

Es wurden interessante Inhalte zum Lehrgang gesetzt, welche 87 Karateka aus
Deutschland, aber auch aus Dänemark, vorgestellt wurden. Shihan Kalinin legte seinen Hauptinhalt auf die Gegenüberstellung alter Kataformen und Ausführungen wie: Anan und Kururunfa und stellte sie mit den Formen wie sie heute im Shotokan trainiert werden gegenüber. Die Partnerübungen zeigten, dass das alte Okinawa-te äußerst effektiv sein kann und das machte sichtlich allen Teilnehmern Spaß.

Shihan Holodkov konzentrierte sich auf weitere Anwendungen und demonstrierte Selbstverteidigungsformen und gab Denkanhalte für die Trainingsgestaltung und Trainingsaufbau.

Als Gäste konnten wir den Militärattache Oberst i.G. Kolmakov von Weißrussland in Deutschland, sowie den Präsidenten des Vereins „Slavia“ Herrn Zoran Stanojevic begrüßen.

Alle Teilnehmer schienen sehr zufrieden zu sein. Im Anschluss an den Lehrgang fand eine Prüfung statt.

Die DTSKF gratuliert allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung.

zum 9. Kyu:
Vivien Thalmann TKCB
Duncan Nobis TKCB
Philipp Rüttgers TKCB

zum 7. Kyu:
Tim Karbowski VTKB
Stefan Nobis TKCB
Yvonne Heinze VTKB

zum 7a Kyu:
Carlos A. Hurtado G. VTKB

zum 4. Kyu:
Marco Steinbacher TKCB
Aaron Szibbun VTKB

Der DTSKF gratuliert allen neu graduierten Karateka zur bestandenen Prüfung und wünscht viel Erfolg beim weiteren Werdegang im Shotokan – Karate.

Oss.

Michael Bock 6. Dan Shotokan - Karate




Bericht zum Lehrgang in Halle / Saale 16.09.2012

Am Sonntag, 16.09.2012 trafen sich in der Sporthalle Voßstr. Im Gymnasium LATINA einige Karateka des TKZH – Traditionelles Karate Zanshin Halle e.V., um einen Lehrgang zu besuchen mit:

Peter Kalinin 8. Dan Shotokan Karate ( Nationaltrainer Weißrussland ISKF ) und

Michael Bock 6. Dan Shotokan Karate ( Nationaltrainer DTSKF/ ISKF )

Beide Instruktoren ergänzten sich im Trainings - Programm, so gab Sensei Michael Bock eine Lehreinheit im Basic – Training und bemühte sich um eine gezielte Prüfungsvorbereitung. Gastinstruktor Sensei Peter Kalinin stellte die Okinawa – Kata Pinan – Nidan vor, die durch die Karateka mit staunen aufgenommen wurde. Als Höhepunkt zeigte er eine weitere Okinawa – Kata, wo die Anwesenden nur staunen konnten.

Es stellten sich dann noch drei Kandidaten der Prüfung die sie Erfolg absolvierten.

Der Verein und der DTSKF gratuliert:

Nils Augstein zum 6. Kyu
Tom Grothum zum 8. Kyu
Corin Melcher zum 9a Kyu

Michael Bock, Sensei

Bericht zum Lehrgang in Zinnowitz 09.09. 2012
durch Michael Bock, Sensei

Dieses Jahr konnte ich Karate von der Insel Usedom und aus Anklam zum Lehrgang begrüßen. Andre HOLTZ hat mit seinem Team den Lehrgang gut vorbereitet, trotzdem sind nicht so viele Karateka erschienen wie erwartet. Das machte aber keinen Abbruch am Programm und war somit ein größerer Profit für die Anwesenden.

Haupttrainingsinhalt am Samstag ( 5 Stunden Training ) war die Kombinatorik mit Techniken, sowie Partnerübungen, die auf die Kata Ji’ in abgestimmt war.

Die Teilnehmer ließen ordentlich Schweiß.

In den 2 Stunden Training dann am Sonntag, war eine Wiederholungsphase und Kontrolle der individuellen Kata eines jeden Karateka. Hier wurden die Hauptpunkte auch der Bewertung einer Kata – Form berücksichtigt.

Es war zu sehen, dass es allen Teilnehmern Spaß gemacht hat und nochmals herzlichen Dank an Andre Holtz.

Michael Bock, Sensei Seminarleiter

Lehrgang mit Sensei Ohta, 7. Dan
JKA Instruktor aus England

In der Zeit vom 31. August - 02. September 2012 weilte Sensei Ohta auf Einladung der JKA – Berlin in unserer Hauptstadt.

Unser Verband beteiligte sich mit 25 Karateka, hauptsächlich aus dem Oberstufenbereich, aus einigen Vereinen unseres Verbandes. Am Freitag, 31. August 2012 fand im Vorfeld des Lehrgangs ein Kader – und Instruktortraining statt. An diesem Tage stand die Kata Tekki – Sandan im Blickpunkt der Dojoarbeit. Am Wochenende 01. / 02. September 2012 die Formen Heian – Sandan und im Oberstufenbereich Jion und Kata Unsu.

Sensei Ohta verstand es sehr gut, einzelne Technikelemente als Kihon zu trainieren, um somit Abläufe zu automatisieren. Der Platzwechsel, dass Tai – Sabaki, konnte dann in der Partnerübung ausgiebig trainiert werden.

Es war eine gut ausgerichtete Veranstaltung und ich bedanke mich bei Sensei Ohta, aber natürlich auch beim JKA Berlin, für die Ausgestaltung und Einladung. Besonderer Dank gilt hierbei Pierre LEIDING.

Michael Bock
-Präsident DTSKF-

46. Internationales ISKF Master Camp USA 2012

Bericht über das Master Camp 2012


Fank Lehmann

40. Jahrestages des Budo - Kampfkunstcenters Basel/Schweiz
vom 22. Juni 2012 – 24. Juni 2012

Im Auftrag des DTSKF reiste der Präsident Michael Bock nach Basel um dort an einer Feierlichkeit, anlässlich des 40. Jahrestages des Bestehens des Budo-Kampfkunstcenters Basel teilzunehmen. Das Dojo wird geleitet durch Sensei Salvatore Caprino 5. Dan Karate, Meister in Krav Maga und Tai-Chi Lehrer und stellt einen wichtigen Bestandteil des Schweizer Traditionellen Shotokan-Karate Verbandes dar. Von dieser Trainingsstätte gehen nicht nur Aktivitäten des Sportes aus, nein, von hier werden Kinder – und Jugendprojekte geleitet, die auch der Kriminalprävention dienen und sich daher Sensei Caprino hohe Anerkennung und Respekt durch die Stadt Basel, des Kartons, aber auch der Schweiz verdient. Anlässlich der Feierlichkeit wurde dieses Engagement durch viele Ansprachen und Ehrungen unterstrichen. So folgte auch einer Einladung der Regierungspräsident und einige Räte der Stadt Basel.
Besonders positiv wurde gesehen, dass auch Vertreter aus dem Ausland zu dieser Feierlichkeit anreisten und ihren Respekt zollten. Das wiederum verschaffte dem DTSKF eine hohe Anerkennung.

Michael Bock
-Präsident DTSKF-

Bericht zum Spezial - Lehrgang mit Shihan T. Okazaki 10. Dan

In der Zeit vom 24./25.03.2012 fand in Berlin – Hellersdorf der 19. Osterlehrgang mit Shihan Okazaki 10. Dan statt. Wieder hat es der DTSKF ( nachfolge Organisation des TKVD ) geschafft einen der letzten großen Karateka unseres Planeten in die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, nach Berlin zu holen. Dieser Lehrgang schloss an viele schon sehr gute Lehrgänge an und veranlasste über 250 Karateka diesen Lehrgang zu besuchen. Es kamen aus vielen Bundesländern Karateka, aber auch Sportfreunde aus der Schweiz machten sich auf nach Berlin. Insgesamt konnten wir über 20 Vertreter von Karatevereinen in Berlin begrüßen. Herzlichen Dank dafür und wir hoffen, die Reise hat sich gelohnt. Der Lehrgangsinhalt war sehr interessant gestaltet und in den zwei eingeteilten Gruppen konnte Shihan Okazaki einen großen Wert auf die technische Arbeit legen. So die Hüftrotation- / Konterrotation und der Pendelbewegung bei den Beintechniken. Auf engen Raum wurden bekannte Techniken angeordnet mit einem ständigen Richtungswechsel und Tai – Sabaki versehen, was die Übungen letztlich doch kompliziert machte. Es forderte die ganze Aufmerksamkeit. Der Inhalt wurde im Honbu- Dojo Training durch Shihan Okazaki am Dienstag, 27.03.2012 im ausgewählten Kreise der Oberstufe und Danträger vertieft. Am Mittwoch, 28.03.2012 flog dann Shihan OKAZAKI 10. Dan, in Begleitung mit Sensei Pierre LEIDING 5. Dan und Sensei Michael BOCK 6. Dan nach Weißrussland / Minsk. Wo uns schon Freunde unsere Freunde, wie Sensei Peter KALININ 7. Dan erwartete. Es war für alle Karateka ein großes Erlebnis einen Meister der alten Schule im Alter von 82 Jahren Karate praktizieren zu sehen. Mich persönlich fazinierte in vielen Gesprächen natürlich seine Zeit mit dem Gründer Sensei Gichin Funakoshi und seine Erinnerungen an Prof. Jigoro Kano ( Gründer des Judo ), der auch durch Gichin Funakoshi sehr verehrt wurde. Unser Verband kann mit Recht und mit voller Stolz sagen, dass wir wieder einen sehr guten Lehrgang organisiert zu haben. Der Dank gilt auch den Helfern und Organisatoren, die diesen Lehrgang ermöglicht haben. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Lehrgang mit Shihan Okazaki.

Michael Bock
-Präsident DTSKF-

Zurück zum Seiteninhalt