2014 - DTSKF

Direkt zum Seiteninhalt

2014

Archiv
2014

das war unser Kalender 2014
Datum:Veranstaltung:Ort:Ausschreibung
SA. 11.01.
Neujahrsmeeting
Berlin
beendet
Sa./So. 15./16.02.
Lehrgang mit Sensei Ohta
Berlin
beendet
Sa. 01.03.
Michael Bock beim SCB III
Berlin
beendet
So. 02.03.
Kampfrichter und Trainerlehrgang
Berlin
beendet
WE 15./16.03.
21. Osterlehrgang mit Sensei Yaguchi
mit zentr. Braun- u. Schwarzgurtprüfung
Berlin
beendet
WE 29./30.03
Michael Bock in Zinnowitz
Zinnowitz
beendet
Sa 05.04.
4. DTSKF Meisterschaft
Berlin
Platzierungen
WE 10./11.05.
Kurt Steube in Neuenhagen
Neuenhagen
beendet
WE 17./18.05.
Michael Bock in Zittau
Zittau
beendet
WO 06.-14.06.
48. ISKF Mastercamp Green Lane Philadelphia
USA
beendet
Fr.-So. 27.-29.06.
Sommercamp mit A. Kunin
Berlin / Hettstädt
beendet
WO 17.08.-22.08.
Sommertrainingslager Prebelow
Prebelow
beendet
Fr.-So. 19.-21.09.
Lehrgang mit Sensei Imura
Berlin
beendet
Fr. 26.09.
Kampfrichter Erstausbildung
Berlin
beendet
Sa. 27.09.
Heian KATA Turnier
Berlin
beendet
WE 10.-13.10.
ESKF Europa-Cup in Moskau
Moskau
WO 20.-24.10.
Herbssttrainingslager BBSV Polen
Berlin
beendet
Sa. 08.11.
Kampfrichter und Trainerlehrgang Dojo Pankow
Berlin
beendet
Sa. 08.11.
Michael Bock in Zinnowitz
Zinnowitz
beendet
Sa. 15.11.
10. Berliner Bär Cup
Berlin
WE. 15.-16.11
Lehrgang mit Michael Bock und Gaetano Leto
Basel/Schweiz
beendet
Mi.-So. 20.-24.11.
EM WTFSKF Bukarest / Rumänien
Bukarest
beendet
Sa. 06.12.
Jahresabschlusslehrgang
Berlin
beendet
Sa. 20.12.
Europacup der ETFSKC
Berlin
So. 07.12.
Nikolausturnier
Berlin
beendet





Jahresabschlusslehrgang 2014

Pünktlich zum Nikolaus fand in diesem Jahr der Jahresabschlusslehrgang statt.
Shihan Michael Bock hatte für alle Teilnehmer das richtige Programm dabei, wobei die jüngsten Teilnehmer 6 Jahre alt waren und noch keine Graduierung hatten.
Der Shihan legte sein Augenmerk auf Kombinationen und Kata aber auch auf die Vorbereitung zur Prüfung, die am Nachmittag abgehalten wurde.
In der Kategorie Kata durften die Schwarzgurte zeigen was sie können, während die jüngeren Schüler sie dabei beobachteten. Schließlich ist man als Schwarzgurt auch Vorbild.
Unter anderem wurden die Kata Taikyoku Shodan; Nidan und Sandan behandelt, für einige wohl eine neue Erfahrung.
Als Abschluss mussten alle Teilnehmer die Taikyoku Shodan in Michael Bock's Spezialversion laufen, bei jedem Schritt mit tief eingebeugten Knien.
Am Nachmittag dann, war es endlich soweit, die Prüfungen, bis auf einen Teilnehmer haben alle, die angetreten waren, bestanden. Herzlichen Glückwunsch dazu.

In diesem Sinne Henry Krieger, Oss.


1. Heian KATA Turnier

Am 27.09. fand das erste Heian KATA Turnier statt.
Dieses Turnier diente in erster Linie dazu, unsere jung- Kampfrichter und Tischbesetzungen in der Praxis auszubilden und zu schulen.
Das Turnier haben wir erfolgreich durchführen können und danken unseren jung- Kampfrichtern und Tischbesetzungen für Ihre Lernbereitschaft.
Wir bedanken uns auch bei allen Teilnehmern und hoffen, dass Ihr alle Spaß an diesem Turnier hattet.

Oss, euer Webmaster


48. Karate Sommercamp Green Lane / USA 2014
06.06.2014 – 13.06.2014

Das 48. ISKF-Master-Camp fand unter der Leitung des Chief Instructor:
Teruyuki Okazaki  (10.Dan) ISKF/USA statt.

Gast Instruktoren:
Yutaka Yaguchi (9. Dan) ISKF/USA
Hideo Ochi (9. Dan) JKA/Deutschland
Masaru Miura (9. Dan) SKI/Italien
Shunsuke Takahashi (9. Dan) TSKF/Japan

Am 48. Karate Sommercamp Green Lane nahmen von der DTSKF die Karateka:
Michael Bock (7. Dan/ DTSKF),
Frank Pinnig (5. Dan / SGF)
Ramona Müller (4. Dan / VTKB),
Katrin Kern (1. Kyu / TKCB),
teil.

Am 06.06.2014, 15:45 Uhr kamen wir in New York City an, kurz darauf ging es weiter ca. 180 km in Richtung Green Lane, Pennsylvania.
Der Tag beginnt im Camp pünktlich um 06:00 Uhr mit dem wecken, 06:30 Uhr  die erste von drei Trainingseinheiten. Das Training kann schon mal 2,0 h gehen, bei Instruktoren, wie Sensei Takahashi. Sein Lieblingsthema Kihon, abschließend Partnerübungen bis man nicht mehr kann.
Michael Bock und Frank Pinnig  hatten die Möglichkeit an zwei Trainingseinheiten bei Sensei Miura teilzunehmen.  
Sensei Miura zeigte Möglichkeiten wie man einen Angriff ohne aktiver Blocktechnik abwehren kann, dies war schon beeindruckend. Frank hatte die Möglichkeit Sensei Miura mehrmals mit Mae-Geri anzugreifen, aber das Bein traf natürlich sein Ziel nicht und er fragte sich wie macht der kleine Mann das nur.
Die Dan-Prüfungen fanden am 08/09.06.2014 statt, Katrin Kern stellte sich der Prüfung zum 1. Dan, Ramona Müller stellte sich zur Prüfung zum 5. DAN. Katrin Kern muss den Kumite teil in einer Frist von 6 Monaten wiederholen.
Ramona Müller bestand die Prüfung zum 5. Dan. Viele Prüfer aus der Kommission konnten ihr eine sehr gute Prüfung bescheinigen.
Herzlichen Glückwunsch wünscht nicht der Unterzeichner, sondern der ganze DTSKF.
Fazit, das Sommercamp war mal wieder eine Reise wert. Das Training war wie immer anstrengend aber sehr lehrreich. Man hat wieder alte Freunde getroffen und neue Karateka kennen gelernt. Das Essen hat sich um 100 % verbessert und das für amerikanische Verhältnisse.
Im Camp fand wie jedes Jahr das Generalmeeting der ISKF statt und dem schloss sich das Europameeting an. Hier wurden Details für die nächsten internationalen Meisterschaften, Europameisterschaft in Moskau 2014 und auch die Weltmeister-schaft 2016 in Süd-Afrika besprochen. Auch konnten neue Länder in der Familie der ISKF aufgenommen bzw. begrüßt werden, wie Panama, Schweden und Polen.
Natürlich beinhaltet Bocktours auch Stadtbesichtigungen, wie New York City (Freiheitsstatur, Wall Street, Brocklynbrigde, Ground Zero – also Manhatten Tour), Washington DC ( Capitol, Weißes Haus, viele Denk- und Ehrenmäler und das Nationalmuseum, Philadelphia ( Rocky Statur, Independenshall, Freiheitsglocke und Chinatown), die Tour wird jährlich optimiert.
So können wir schon jetzt auf das Jahr 2015 zum 49. Mastercamp Green Lane in der Zeit vom: 12.-19. Juni  gespannt sein.

Frank Pinnig 5. Dan


Trainingslager Zittau 17./18.05.2014 mit Sensei Michael Bock 7. Dan Shotokan

Auf Einladung des Vereins AKARI - Zittau Sensei Mathias PIWKO 2. Dan, fuhr ich gemeinsam mit dem technischen Direktor Sachsen-Anhalt Sensei Lothar PIETZSCHMANN 4. Dan nach Zittau.
Hier erwartete uns eine Gruppe von 30 Karateka unterschiedlicher Altersklassen und unterschiedlicher Graduierungen.
Auch in diesem Jahr beschränkte ich mich auf das Basistraining, was dann in Partnerübungen umgesetzt wurde. Auch brachte ich Ju-Jitsu Techniken in die Partnerübungen ein und machte auf den Lehrgang mit Sensei KUNIN 10. Dan JU-JITSU aufmerksam.
Im Anschluss an das letzte Training nahm Sensei PIWKO eine Kyu-Prüfung ab.
Ich bedanke mich bei allen Karateka für die Teilnahme und wünsche weiterhin viel Erfolg beim Training.

Oss.
Michael Bock, Sensei


Lehrgang mit Michael Bock, Sensei 7. Dan in Mecklenburg-Vorpommern/Zinnowitz am 29.03.2014

Auf Einladung des SV Eintracht Zinnowitz Abteilung Karate erschien Sensei Michael Bock 7. Dan in Zinnowitz und hielt in der Sportschule einen Lehrgang ab. Neben den Zinnowitzer Karateka folgten dem Ruf 12 Karateka aus Anklam unter der Leitung ihres Trainers Thomas Bronsch 3. Dan.
Hauptinhalt des Lehrganges waren Basistraining im traditionellen Karate, Kumiteanwendungen und Shotokan Kata Heian 1-5 und Tekki 1-3. Im Anschluss an das Training erfolgte eine Kyuprüfung.
Ich kann folgenden Sportkameraden -( innen) zum nächst höheren Kyu gratulieren:

Halbgurte:
Kevin Tran Manh      zum 9a Kyu
Carl-Oliver Kirchhoff zum 8a Kyu
Nicole Konschu  zum 8a Kyu
Philipp Berthold  zum 7a Kyu

Vollgurte:
Leo Dreischmeier  zum 9. Kyu
Kevin Tran Manh  zum 8. Kyu
Roger Ermlich  zum 8. Kyu
Patrick Kleintopf  zum 8. Kyu
Carl-Oliver Kirchhoff zum 7. Kyu
Philipp Berthold  zum 6. Kyu
Riccardo Albrecht  zum 5. Kyu
Arne Neubauer  zum 3. Kyu

Mit sportlichen Grüßen
Michael Bock, Sensei


Seminar in Gijon- Astorias / Spanien in der Zeit von 19.03.14 - 23.03.2014 Organisation von Internationaler Shotokan Karate Academy Ruben Cernuda

Am 19.03.2014 Ankunft in Flughafen Astorias und Fahrt nach Gijon
Abendessen im ital. Restaurant.
Donnerstag, 20.03.2014, Besuch der City Hall und Treffen mit dem Bürgermeister Petro Barbillo, Stadtbesuch und weitere Besichtigungen von historischen Bauten. So besichtigten wir die alte Stadtmauer, Verteidigungsanlagen und Bunkeranlagen. Am Abend besuchten wir eine Flamencoschule im Centrum der Stadt. Weitere Besichtigungen waren zwei 1200 Jahre alte Kirchen, San Miguel und Santa Maria.
Das Training startete am Freitag, 21.03.14 im Hombu-Dojo Gijon und wurde am Samstag/Sonntag, 22.03./23.03.14, in der Flamenco Schule fortgesetzt. Trainings- inhalte waren neben dem Basistraining, Kumitedistanz - Übungen, Kata Heian 1-5 und Kata Jion mit Anwendung. Dabei stellte Sensei YAGUCHI klar die Unterschiede zwischen den Heian Kata fest.
Heian I Training des Momentes
Heian II Tanden und Konzentration auf den Bereich Gedan
Heian III Bewegung Shifting
Heian IV Konzentration auf Jodan, Chudan und Gedan
Heian V Timing und Auf - und Ab-Bewegungen
Zu diesem Lehrgang reisten Karateka aus England, Portugal und verschiedenen Städten aus Spanien an. Sensei YAGUCHI, 9. Dan, wurde von Sensei Oded FRIEDMAN, 7. Dan Israel, und Sensei Michael BOCK, 7. Dan Deutschland, neben dem Veranstalter Sensei Ruben CERNUDA, 6. Dan, unterstützt.
Es war ein sehr inhaltsreicher Lehrgang mit etwa 60 Teilnehmer.

Michael Bock, Sensei
7. Dan Shotokan

21. Osterlehrgang 2014

in Berlin unter der Organisation der DTSKF mit Unterstützung des SCB III. Als Instruktoren konnten wir Sensei YAGUCHI 9. Dan Vizechef in Struktur der ISKF gewinnen. Assistenten wie Oded Friedman 7. Dan Chefinstuktor Israel, Enver Cakiqi 7. Dan WTFSKF Albanien, Michael Bock 7. Dan ISKF Deutschland Präsident der DTSKF, Pierre Leiding 5. Dan und Steffen John 4. Dan standen dem Lehrgang zur Seite.
Zum ersten Mal besuchte Sensei YAGUCHI 9. Dan Berlin. Dieser Lehrgang in Berlin / Deutschland stand in Verbindung mit einem Lehrgang in Gijon / Spanien. Somit waren die Anstrengungen der Organisation doppelt so groß. Aus dem Ausland haben sich auch viele Freunde angemeldet, wie aus Israel, Lettland, Polen, Italien und Albanien. Zirka 280 Karatekas aus verschiedenen Bundesländern haben den Weg nach Berlin auf sich genommen, um diesen Top-Lehrgang nicht zu versäumen. Vor und nach dem Lehrgang blieb Zeit Sehenswürdigkeiten zu besuchen bzw.  zu besichtigen. So konnte der Unterzeichner mit Sensei YAGUCHI in Begleitung von Sensei Oded Friedman den chinesischen Garten, die Berliner Mauer mit Check Point Charlie, dass Kapitulationsmuseum in Karlshorst, dass Treptower Ehrenmal, den Reichstag und das Köpenicker Rathaus. Also ein rundum umfangreiches Programm für ausländische Gäste.
Das Training begann dann am Freitag, 14.03.14, im Honbu-Dojo JKA Berlin in Berlin Pankow. Hier wurde in zwei Gruppen der Lehrgangsauftakt gesetzt und ein Essen schloss den Tag ab. Am Samstag/Sonntag, 15./16.03.14, begann dann das reguläre Training mit der genannten Beteiligung. Das Training war umfangreich und ging auf die wesentlichen Prinzipien des traditionellen Shotokan-Karate ein. Dieses spiegelte sich dann in den Kataformen wieder. Der Lehrgang war ein riesiger Erfolg und wird bei uns in sehr guter Erinnerung bleiben. Für die Karatekas in Deutschland war es ein Ereignis der Superlative, was leider nicht alle Karateka erkannten.
Sensei YAGUCHI hätte sich sicher auch gewünscht, dass Karateka aus anderen Verbänden sich hier eingefunden hätten. Es standen bestimmt wie immer sehr wichtige andere Aktivitäten im Wege.
Am Sonntag sollten dann die geplanten Dan- und Kyu-Prüfung den Lehrgang abrunden.
Das Ergebnis befindet sich im Anhang.
Ich wünsche allen Karateka beste Gesundheit.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Bock
Präsident der DTSKF


  • Anhang ( Danprüfung)
Am Sonntag, 16.03.2014 fand eine Danprüfung unter Leitung von Sensei YAGUCHI 9. Dan in Berlin statt. Bei Beisitzer fungierten Sensei Oded Friedman 7. Dan Israel technische Kommission ISKF und Sensei Michael Bock 7. Dan Chefinstructor  ISKF Deutschland.
Auf sehr hohen Niveau wurde die Prüfung abgenommen, was die Kandidaten mit hoher Leistung beantworteten.

zum Sho-Dan:
Waldemar WEBER    BBSV
Tino BECKER    BBSV
Marietta FRANOSCH   BBSV
Markus STARKE    Shinto Trier

zum San-Dan:
Klajdi KORDHISHTI   ISKF Italien
Isabella NASI-KORDHISHTI  ISKF Italien

zum Yon-Dan:
Klaus BERG     BBSV

Ich gratuliere alle Prüflingen zu ihrer bestandenen Prüfung und wünsche Ihnen weiter viel Erfolg auf dem Karate-Do.
Michael Bock 7. Dan
Mitglied der Prüfungskommission

Seminar und Wettkampf in Tirana / Albanien In der Zeit 07.-09.03. 2014

Auf Einladung von der WTKA Albanien flog ich nach Tirana und wurde dort von Präsident Balkan der WTFSKF Enver Cakiqi 7. Dan und weiteren Freunden erwartet. Wir fuhren in das Hotel Prince und es sollten sich noch weitere Freunde und Kollegen einfinden. Unter anderen Wolfgang SIEBEL 8. Dan Karate mit weiteren Schülern. Weitere Delegationen aus weiteren Ländern wurden erwartet. So trafen Karateka aus Kosovo, Italien und der Schweiz ein.
Der erste Höhepunkt des Tages sollte ein Fernsehauftritt bilden, wobei es eine Liveshow war, vergleichbar mit der Stefan Raab Show in Deutschland, nur mit Niveau. Hier ging es unter anderem, wie kann der Sport helfen, um von Drogen und Alkohol weg zu kommen. Dazu fanden sich im Studio weitere Sportler und Gäste ein. Ein abschließendes Gespräch nach der Show beendete den Tag. Am nächsten Tag ging es ins Training, wobei Sensei SIEBEL und der Unterzeichner das Training in zwei Gruppen leiteten. Am Sonntag folgte dann der Höhepunkt des Aufenthaltes. Ein Treffen mit dem Polizeipräsidenten  ( Director of Police of Bashkia Tirane ) von Tirana Herrn Vullnet TOPALLI. Es war ein nettes Gespräch und wir sprachen auch über die Ausbildung der Polizei in Albanien im Zweikampf. Es wird in der Zukunft sicher weitere Berührungspunkte geben. Dann wurde ein Wettkampf im Metropoliten Theater begonnen, wobei der Auftakt durch Vorführungen und Demonstrationen eingeleitet wurde. Die Ehrungen wurden durch den Präsidenten der WTKA Hajri ELEZAJ durchgeführt. Es war eine Ehre als Hauptkampfrichter zu fungieren und auch bei der Demonstration Shotokan Karate zu präsentieren. Am Abend konnte ich den Vizepräsidenten der WTKA Albanien Herrn Ahmet GOLEMI ( Boxlegende Albaniens mit 11 - fachen Landestitel im Schwergewicht ) kennen lernen.
Ein Abschiedsessen beendete meinen Kurzaufenthalt in Albanien und ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen in Albanien / Tirana.
Danke an den Veranstalter und Glückwunsch für eine gelungende Veranstaltung.

Michael Bock, 7. Dan Shotokan, Sensei
Präsident der ETFSKC


Am 01.03. fand beim SC Berlin Abt.III ein KATA Spezial Lehrgang unter der Leitung von Sensei Michael Bock 7.DAN statt.
Neben viel theoretischem Wissen, wie z.B. die Herkunft verschiedener KATA und deren Einteilung in die verschiedenen Stile, wurden im Training besondere Feinheiten der Heian Katas herausgearbeitet.





Reisebericht Sensei Michael Bock 7. Dan nach Haifa/Israel in der Zeit vom Mi., 18.12.2013-So., 22.12.2013

In der oben genannten Vorweihnachtszeit machte ich mich nach Israel auf, um dort unter Leitung von Sensei Hiroyoshi OKAZAKI 7. Dan und Sensei Oded FRIDMAN 7. Dan zu trainieren.
Der Lehrgang und alles drum herum, wie Hotel, Abholung hat Herr Oded FRIDMAN organisiert und ich muss hier einen großen Dank aussprechen. Die Höflichkeit und Aufopferungsbereitschaft wird schon schwer zu toppen sein. Aber werden wir Gäste aus Israel oder von anderen Ländern auch versuchen perfekte Gastgeber zu sein und natürlich auch unser Bestes geben.
Am Mi., 18.12.2013 warteten schon Sensei OKAZAKI und Sensei FRIDMAN am Flughafen, nahmen mich in Empfang und wir fuhren von Tel Aviv nach Haifa. Nach 2 Stunden kamen wir im Hotel an und ich traf weitere Bekannte aus Äthiopien. Es waren Sensei Fiseha und Sensei Girma.
Dann in den nächsten Tagen begann das Training, nicht nur für die Unterstufe, sondern auch Oberstufe und Instructorenstufe. Es wurde direkt am Basistraining gefeilt und Grundschultechniken in Kihon und Kumite eingebaut. Schrittwechsel, Tai-Sabaki und Drehbewegungen  sorgten für schnelle Erschöpfung. In der Kata wurden Heian 1 – 5 und Bassai-Dai, Enpi und Jion trainiert und wieder musste ich einige neu Details in meinen Rucksack einpacken.
Es blieb aber auch Spielraum für Landschaft und Städte. So hatte ich Zeit mir den Märchengarten der zum Bahai-Tempel führt in Haifa anzuschauen, war im Stadtkern, der deutschen Kolonie in Haifa und hatten vom höchsten Punkt in Haifa einen tollen Blick auf die Stadt. Die St. Peter Kirche in Haifa war im Inneren und Äußeren ebenfalls ein Hingucker. Damit sei also meinen Fahrern und Touristenführern wie Marcel Ellenbogen, Eyal Yehuda und Gabriel herzlichen Dank gesagt. Natürlich all den anderen Freunden ebenfalls.
Einen Tag fuhr ich zur Stadt/Festung Akko und hatte dort auf den Spuren der Templer Erkundungen durchgeführt. Hier leben Christen, Araber und Juden auf engen Raum und treiben dort Handel. Es war ein tolles Erlebnis.
Im Rahmen der Wertschätzung erhielt ich einige Präsente vom israelischen Karateverband. Aber auch ich war vorbereitet und habe Sensei OKAZAKI und Sensei FRIDMAN ein Präsent aus Berlin mitbringen können. Für die gute Zusammenarbeit nicht im Karate, sondern friedliebenden Menschen von Israel und Deutschland, verlieh ich Herrn Oded FRIDMAN die Ehrenplakette III. Stufe der Völkerfreundschaft e.V..
Ich werde auch nicht das gemeinsame Essen mit der Familie FRIDMAN und Sensei OKAZAKI und den äthiopischen Freunden, sowie die Lehrgangsabschlussparty ver-gessen, wo wir Alle unseren Spaß hatten.
Jetzt bin ich wieder in Berlin angelangt und verarbeite alle wunderbaren Eindrücke. Unsere Freunde können sich sicher sein, dass ich dieses Land und den Karateverband Israel ISKF wieder besuchen werde.

Oss.
Michael Bock, Sensei

Zurück zum Seiteninhalt