2015 - DTSKF

Direkt zum Seiteninhalt

2015

Archiv
2015

das war unser Kalender 2015
Datum:Veranstaltung:Ort:Ausschreibung
Sa. 10.01.
Neujahrstreffen DTSKF / DKO
Berlin
beendet
Sa.-So. 14.02. - 15.02.
Lehrgang mit M. Bock in Havelberg
Havelberg
beendet
Sa.-So. 21.-22.02.
Lehrgang mit Sensei Ohta
Berlin
beendet
Sa.-So. 28.02. 01.03.
22. Osterlehrgang mit Sensei Okazaki zentr. Braun- und Schwarzgurt Prüfung
Berlin
beendet
Sa.14.03.
Kampfrichterlehrgang
Berlin
beendet
Sa. 21.03.
5. DTSKF Meisterschaft
Berlin
Sa.-So. 18.-19.04.
Lehrgang mit Kurt Steube
Neuenhagen
beendet
Fr.-Sa. 24.-25.04.
Lehrgang mit M. Bock und P. Kalinin beim VTKB
Berlin
beendet
Wo. 12.-19.06.
Mastercamp Green Lane Philadelphia
USA
beendet
Sa.-So. 27.-28.06.
Sommercamp der DKO
Hettstedt
beendet
Sa. 11.07.
Kyu Prüfungen und Vereinsmeisterschaft des SCB III
Berlin
beendet
So. 12.07.
Lehrgang und Prüfung mit Michael Bock
Werneuchen
beendet
Sa.-So. 04.-05.07.
Sommerlager BBSV Basdorf
Basdorf
beendet
Wo. 23.08.-28.08.
Sommertrainingslager VTKB
Prebelow
beendet
Sa. 05.09.
Lehrgang in Landsberg
Landsberg
beendet
Sa.-So. 19.-20.09.
Lehrgang mit Ohta und Imura
Berlin
beendet
Sa. 10.10.
2. Heian Kata Turnier
Berlin
Wo. 17.-23.10.
Herbsttrainingslager Karateschule Havelberg und SCB III
Tschechien
beendet
Wo. 19.-23.10.
Herbsttrainingslager
Polen
beendet
2. Ferienwoche
Herbsttrainingslager TKCB

beendet
Sa. 07.11.
Michael Bock in Zinnowitz
Zinnowitz
beendet
Sa. 14.11.
Kampfrichterlehrgang
Berlin
beendet
Sa. 21.11.
Berliner Bär Cup
Berlin
Sa-So. 21.-22.11.
Kurt Steube in Zinnowitz
Zinnowitz
beendet
Sa. So. 28.-29.11.
Lehrgang der STSKF mit Michael Bock
Basel / Schweiz
beendet
So. 06.12.
Weihnachtsturnier
Buch
Sa. 19.12.
Jahresabschlußlehrgang
Berlin
beendet
Sa. 19.12.
Jahresabschlusslehrgang
Havelberg
beendet

Weihnachtsgrüße ISKF
Hiroyoshi Okazaki

 

Jahresabschlusslehrgang der DTSKF 19. Dezember 2015 in Berlin

Am Samstag, 19. Dezember 2015 trafen sich einige Vereine aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern in 12623  Berlin, Hutschiner Damm 219, dortige Kiekemal Grundschule/Sporthalle.

Es erschienen 146 Karateka aus den Vereinen:

Berlin:

  • Verein Traditioneller Karateka Berlin e.V. (VTKB)
  • Karate-Club-Kaulsdorf e.V. (KCK)
  • Köpenicker Sport –Club e.V. Abteilung Karate (KSC)
  • Traditioneller Kampfsport Club Berlin e.V. (TKCB)
  • Sport-Gemeinschaft Fernsehen e.V. Abteilung Karate (SGF)
  • Sport-Club-Berlin e.V. Abteilung Judo / Karate III (SCB III)

Brandenburg:

  • Rot Weiß Werneuchen e.V. Abteilung Karate (RWW)

Mecklenburg Vorpommern:

  • SC- Eintracht Zinnowitz Abteilung Karate Tsunami (SCEZ)

Das Training wurde geleitet durch den Unterzeichner, aber fleißige Trainer wie:

  • Frank Pinnig  5. Dan
  • Jan Bösecke  3. Dan
  • Sabine Bock  3. Dan
  • Sophia Bock  1. Dan

standen hier hilfreich zur Seite und sorgten für ein qualitativ hohes Training, da wir die Sporthalle in verschiedene Gruppen teilen konnten.

Am Ende der Trainingseinheiten stellten sich 123 Karateka der Prüfung.

Es wurde in vier Prüfungskommissionen geprüft:

  • Sensei Frank Pinnig  5. Dan / Assistenz: Katrin Kern   1. Dan
  • Sensei Ramona Müller  5. Dan / Assistenz:  Janett Jesche
  • Sensei Timo Hemmann  1. Dan / Assistenz:  Axel Bünger   1. Dan
  • Sensei Michael Bock  7. Dan / Assistenz:  Jan Bösecke  3. Dan

Durch eine lange und gute Vorbereitung schon in den Vereinen konnten alle Prüfungskandidaten die Prüfung bestehen. Zur Belohnung bekamen alle Teilnehmer auch noch einen Schokoladenweihnachtsmann und wir sind sicher, dass im nächsten Jahr noch mehr Vereine sich der Jahresabschlussveranstaltung anschließen.

Ich wünsche allen Mitgliedern der DTSKF, unseren Präsidiumsmitgliedern, Beiräten, Abteilungsleitern und Abteilungsleitungen und Sportlern einen guten Rutsch in das Jahr 2016, denn dort warten wieder einige sportliche Höhepunkte auf uns.

Weiterhin möchte ich mich bei Allen bedanken die in die Spendenboxen etwas gelegt haben, es soll anderen Kindern in anderen Ländern, wie Äthiopien, Weißrussland und Kinder im Donbass zu Gute kommen. Nochmals herzlichen Dank.

Michael Bock, Sensei

Lehrgang am 07. November 2015 mit
Sensei Michael Bock 7. Dan ISKF
in Zinnowitz

Auf Einladung des Vereins SC Eintracht Zinnowitz e.V., Abteilung Traditionelles Karate Tzunami, reiste Sensei Michael Bock am 07.11.2015 in Zinnowitz an.
Der Cheftrainer in Zinnowitz Andre Holtz 2. Dan hatte den Lehrgang vorbereitet und man konnte mit Freude und Respekt bemerken, dass viele neue- und alte Gesichter zum Lehrgang erschienen.
Am Vormittag wurden drei Stunden Trainingsstunden und am Nachmittag weitere zwei Stunden Training angesetzt, wobei es dennoch den Teilnehmern nicht langweilig vorkam. Ein breites Karate-Spektrum wurde abgefordert, so natürlich die Grundschule, Kata, Kata-Bunkai und Kata-Kumite.
Nach den Trainingseinheiten stellten sich noch 13 Karateka der Gürtelprüfung und konnten die Prüfung mit Erfolg abschließen, was auch auf eine gute Vorbereitung  der Trainer Andre Holtz 2. Dan und Horst Neumeister 1. Dan zurück zu führen ist.
Danke für den tollen Lehrgang und der erwiesenen Gastfreundschaft.
Gratulation an die Prüflinge:
zum 9. Kyu
zum 7. Kyu
Merlin Wiese
Daniel Klöpfer
Nadine Dahms
Leo Dreischmeier
zum 9a Kyu
zum 5. Kyu
Anton Orminski
Roger Ermlich
zum 8. Kyu
Kevin Tran
Antje Knoop-Dahms
Hai Tran
Olaf Lange
zum 4. Kyu
Liam Klöpfer
Carl-Oliver Kirchoff

Philipp Berthold
Oss
Ramona Müller
Büro der DTSKF



Reise zum 50. Sommercamp der ISKF 2016

Im Anhang findet Ihr ein Reiseangebot unseres Sensei Michael Bock,
zum 50. Sommercamp der ISKF in Green Lane (USA).
Die Reise wäre vom 07.Juni bis 18.Juni 2016.
Sensei Bock bietet hier eine sehr ansprechende Tour mit Sightseeing.
Eure Entscheidung zur Tour sollte bis zum 15.Oktober gefallen sein.
Später ist zwar die Teilnahme am Sommercamp noch immer möglich, allerdings findet Ihr dann keine Berücksichtigung mehr bei dem geplanten Sightseeing.


2. Heian Kata Turnier

Am 10.10. fand unser 2. Heian Kata Turnier statt.
Dieses Turnier ist nur für alle Schüler unter 18 Jahre bis zum 4.Kyu.
Ziel ist es, die jüngeren Karateka auf die großen Wettkämpfe vorzubereiten und dient gleichzeitig den höher
graduierten Karateka, nach der theoretischen Ausbildung, praktische Erfahrungen als Kampfrichter und
Tischbesetzungen zu sammeln.
Zu diesem 2. Heian Kata Turnier gab es bereits doppelt so viele Teilnehmer, als letztes Jahr und wurde
insgesamt von allen Teilnehmern mit Begeisterung angenommen.


Lieber Sensei Teruyuki Okazaki 10.DAN,

ich bedanke mich im Namen meiner Föderation - DTSKF - Deutsche Traditionelle Shotokan Karate Föderation für Ihren Brief.
Da ich ebenfalls im 49. Master Sommercamp der ISKF war, konnte ich die Nachricht ihres Rücktrittes und der Nachfolge durch Sensei Hiroyoshi Okazaki aufnehmen.
Dieser Schritt macht genau ihre Größe aus und ich verneige mich vor ihrer Person und ihrem Lebenswerk. Sie nahmen meine Mitglieder und mich selber sehr herzlich in ihre Karatefamilie auf. Wir fühlten uns von Beginn an sehr wohl und werden ihren Prinzipien kontinuierlich folgen.
Sie hinterlassen ein Lebenswerk und geben es mit warmen Händen in die nächste Generation weiter. Sie können zu Lebzeiten erleben, dass die Idee und Prinzipien ihres Meisters Gichin Funakoshi in der ISKF weiterleben.  
Wir sind sehr stolz mit Ihnen gemeinsam gearbeitet zu haben und sind sicher, dass Sensei Hiroyoshi Okazaki ein würdiger Nachfolger ist, dem wir genauso wie Ihnen und der ISKF die Treue schwören. Sie können sicher sein, dass wir den eingeschlagenenen Weg kontinuierlich folgen und stets den Dojo Kun und Shoto Niju Kun umsetzen und leben wollen.
Ich wünsche Ihnen von ganzen Herzen Gesundheit.  

Oss.
Mit freundlichen Grüßen
Michael Bock



Hohe Ehrung für Asiatische Kampfkünste:
„10. London International Martial Arts Hall of Fame”

Die „Hall of Fame“ für Asiatische Kampfkünste hat in London ihren Sitz und zeichnet einmal im Jahr „Budokas“ bzw. Kampfsportler aus aller Welt aus, die sich besonders in den Asiatischen Kampfkünsten engagiert haben. Eine Gruppe von Kampfkunst-Experten schlug der Grandjury für die Aufnahme in die „Hall of Fame“ und eine „Award“-Auszeichnung den Budoka, Karate-Meister und Müggelheimer Michael Bock vor.
Die Einladung wurde durch den Organisator und dem Vorsitzenden Gary Wasniewski ausgesprochen und erreichte Sensei Michael Bock Anfang des Jahres 2015.
Am Samstag, 20. Juni 2015 fand die 10. Internationale Verleihung des „Martial Arts Awards – Hall of Fame“ für das Jahr 2015 in London statt, zu der Michael Bock eingeladen wurde. Viele Größen der „Budo“-Welt, des Sports, des Films und der Politik trafen sich in London anlässlich dieser besonderen Ehrungen.
Sensei Michael Bock wurde an diesem Tage der Titel: „Master oft the year 2015 - Meister des Jahres“ von 17 verschiedenen Kategorien sowie gleichzeitig mit dem Einzug in die „Hall of Fame“ der Kampfkünste in London verliehen. Neben kleineren Präsenten und Diplomen erhielten alle Award Gewinner einen blauen Siegelring mit Gravur, der ewig an diesen Tag erinnern soll.
Es war ein erhebender Moment und wieder einmal konnten neue Freundschaftsbande geknüpft und geschlossen werden. Der Sport und „Budo“ verbindet die Menschen überall auf der Welt, wo die Politik oftmals keinen Weg findet.
Herzlichen Dank an die Veranstalter für die Ehrung und die herzlichen Worte, die mir mit auf meinen Weg gegeben wurden. Danke auch an Großmeister Juerg Ziegler  der mich mit seiner Art faszinierte.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Bock


An alle Vereine der DTSKF,

im Dezember findet in Israel ein Lehrgang mit Sensei Hiroyoshi Okasaki statt.

Lehrgang: 10.12. – 12.12.2015
Die komplette Reise wird ca. 1 Woche sein.

Wer Interesse hat an dieser Reise teilzunehmen, der möge sich bitte bis zum 01.Juni 2015 bei Sensei Bock melden.
Bitte leitet die Anfrage auch an Eure Trainer usw. weiter.

Vielen Dank und Gruß
Ramona Müller
Geschäftsführerin DTSKF

Lehrgang beim VTKB am 24./25. April

Am Freitag und Samstag waren die Sensei Peter Kalinin (8.DAN), Michael Bock (7.DAN), Pierre Leiding (5.DAN) und Daniel Schrader (4.DAN) zu Gast beim VTKB.
Sensei Kalinin bot einen Einblick in die alte Karate Form des Okinawa Karate.
Sensei Bock legte das Augenmerk auf die korrekte Reihenfolge und “Ansprache” der Muskelgruppen in der Bewegung.
ZUI-BAN-UNDO = Muskulatur folgt dem Körper - zuerst bewegen sich die großen  Muskelgruppen, die kleinen Muskelgruppen bzw. Extremitäten folgen.
Sensei Leiding trainierte die schnelle Vor- und Rückwärtsbewegung. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Hüfte und die Bewegung in einer Ebene gelegt.
Sensei Schrader richtete sein Training ganz auf das Freikumite aus.
Hier wurde die Automation bestimmter Bewegungsabläufe und die Ausdauer gefordert.
Insgesamt hat dieser Lehrgang bei allen Teilnehmern einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wir bedanken uns bei den Ausrichtern des VTKB für diese tolle Mischung dieser Meister.

Oss euer Webmaster


Informationen zur 5. DTSKF Meisterschaft und die Platzierungen findet Ihr im Bereich:

Bilder gibt es dort auch.

Lehrgang mit Sensei Hiroyoshi Okazaki 8. Dan in Weißrussland/Minsk in der Zeit vom 05.- 08. März 2015.

Auf Einladung von der ISKF-Weißrussland, Sensei Peter M. Kalinin 8. Dan, flog Sensei H. Okazaki 8. Dan, in Begleitung von Sensei Michael Bock 7. Dan ISKF- Deutschland und Sensei Pierre Leiding 5. Dan JKA Berlin in die weißrussische Hauptstadt.
Die Ankunft wurde auf den 04. März festgesetzt. Nach der Ankunft ging es erst einmal in das Hotel. Wir bezogen Quartier im "Haus der Barmherzigkeit".
Am darauffolgenden Tag besichtigten wir das Museum des großen Vaterländischen Krieges. Am späten Nachmittag fand ein kurzes Training beim Club "Everest" statt, bevor wir ein kurzes Abendessen zu uns nahmen.
Am nächsten Tag stand ein Spezialbesuch in der neuen orthodoxen Kathedrale an und ein Besuch der dort befindlichen Krypta. Dann noch ein Blick in die alte orthodoxe Kirche und kurz darauf begleitete uns meine Bekannte Irina auch schon in das Haus der Barmherzigkeit. Dort kam es zum Treffen mit Vater Fjodor. Es trafen nun auch alte Bekannte in Minsk ein, so mein alter Freund Victor Golovatsch. Das gesamte Haus wurde nun besichtigt und über den Inhalt der Arbeit ausführlich berichtet. Am Nachmittag der obligatorische Besuch bei meinem Freund Sergej. Am Abend ein Treffen alter Karateka von Weißrussland, ein sogenanntes VIP Training und ein ausgiebiger Fototermin.  
Am Samstag morgen suchten wir eine Karateschule im Clubhaus des Traktorenwerkes auf. Nach einer Stunde Training gleich zum nächsten Training. (1. Einheit des Wochenendlehrganges). Am Nachmittag die 2. Einheit und am Sonntagmorgen schließlich die Abschluss Einheit. In allen Trainingseinheiten wurde der Trainingsinhalt sehr gut angenommen. Hierbei hat sich Sensei Okazaki strickt an das ISKF/JKA Basistraining gehalten. Hierbei waren saubere Stände immer die Grundlage für das Training. Die Heian-Kata und Bassai-Dai bildeten jeweils den Abschluss.
Unter Applaus und Abschiedsgeschenken konnten die Trainingsgruppen verabschiedet werden.
Am Sonntagnachmittag besuchten Herr Okazaki, Herr Leiding und der Unterzeichner den Zirkus in Minsk. Karateka organisierten den Besuch und uns konnten spezielle Sitzplätze zugewiesen werden. Das neue Programm war einfach atemberaubend. Die dargebotenen artistischen Leistungen waren Weltklasse und bei einigen Darbietungen hielten wir die Luft an!
Am Montag, 09.03.15 flogen wir dann über Wien nach Berlin zurück. Am nächsten Morgen flog dann Sensei Hiroyoshi Okazaki in die USA.
Es war für uns Alle eine schöne aber auch anstrengende Zeit.

Michael Bock, 7. Dan
Präsident DTSKF


22. Osterlehrgang mit Sensei Hiroyoshi Okazaki 8. Dan ISKF Vice Chairman und Sensei  Michael Bock 7. Dan ISKF Deutschland in Berlin

In der Zeit vom 27.02.15-01.03.15 fand in der Bundeshauptstadt von Deutschland der 22. Osterlehrgang statt. Hierzu folgte als Instructor der ISKF Sensei Hiroyoshi Okazaki 8. Dan der Einladung der DTSKF unter Führung ihres Präsidenten Michael Bock.
Als Spezialgäste konnten begrüßt werden:
- Sensei Ruben Cernuda 7. Dan ISKF Spanien
- Sensei Robert Sworek 8. Dan ISKF Polen
- Sensei Klajdi Kordhishti 3. Dan ISKF Italien
- Sensei Danny Le Rose 3. Dan ISKF Schweiz
und aus Äthiopien folgten der Einladung Sensei Endris Fiseha und Sensei Zewdu Firma
Am Freitag, 27.02.15 erfolgte ein Spezialtraining für die Brau- und Schwarzgurte. Schwerpunkt lag in der Bewegung am Boden und eine gute Hüftarbeit unter Beachtung nicht die gute Position aufzugeben. Katatraining mit Bassai- Dai bildete an diesem Tage den Abschluss.
Am Wochenende dann 28.02.15/01.03.15 trafen sich dann mehr als 150 Karateschüler zum Training. Sensei Hiroyoshi Okazaki bestach mit seiner freundlichen und offenen Art und bot professionell das traditionelle Karate in Kihon und Kata dar. Schwerpunkt lag hierbei bei den Heian Kata und deren Anwendung. Es wurde sehr gut durch die Teilnehmer angenommen.
Im Anschluss an den Osterlehrgang fand traditionell eine Prüfung für Kyu und Dan statt. Neben den Kyuprüflingen stellten sich 3 Kandidaten dem Sho - Dan. Das Präsidium der DTSKF kann:
Victoria Wirgailes Berlin/BBSV
Sophia S. Bock.  Berlin/TKCB
Eric Schmidt.    Berlin/SCB III
zur bestandenen Meisterprüfung gratulieren.
Am Dienstag, 03.03.2015 besuchte Sensei Hiroyoshi Okazaki 8. Dan das Honbu-Djo Süd/Ost, was gleichzeitig die Einweihung des neuen Dojos in der Ulmengrundschule in Berlin – Kaulsdorf darstellte. Hier gab er noch ein weiteres Mal ein Spezialtraining. Alle Teilnehmer zeigten sich begeistert.
Das der DTSKF ein guter Gastgeber war, wurde durch einen ausgiebigen Stadtbesuch unterstrichen. Ein Besuch im Reichstag, des Fernsehturms und weiteres mehr sorgte für gute Stimmung.
Nach und nach fuhren die Gäste wieder in ihre Heimat bzw. nach Hause zurück.
Es war wieder eine runde Veranstaltung. Danke an alle Helfer die zum Gelingen des diesjährigen Osterlehrganges beigetragen haben.
Das Präsidium bedankt sich auch bei allen Teilnehmern der vielen verschiedenen Vereine.

Das Präsidium der DTSKF.


Lehrgang mit M. Bock in Havelberg 21. - 22.02.




Liebe Kampfkünstler!

Ich möchte Euch gern zu einem Lehrgang einer ganz anderen Art einladen.
Am 18./19. April 2015 ist Shihan Toshihiro Oshiro zu Gast bei uns in Aschersleben.
Shihan Oshiro widmet sich der Erforschung und Entwicklung der okinawanischen Kampfkünste.
Er ist Träger des 9. Dan im Karate und 8. Dan im Kobujutsu.
Sein Karate-Stil ist das Shima-ha Shorin ryu Karate. Dieser Stil  besticht durch seine geradlinigen Bewegungen wobei darauf geachtet wird  dass die Bewegungen aus dem Körper heraus kommen, was die Techniken  dadurch sehr schnell machen. Die Techniken werden weniger mit Kraft  sondern durch strecken der Arme, des Körpers und durch den richtigen  Einsatz der Gelenke ausgeführt.
Wenn man die Prinzipien verstanden hat, lassen sich die Bewegungen auch in anderen Stilen nutzen.




Shihan Oshiro unterrichtet auch Yamanni Chinen ryu. Das ist ein sehr alter  Bo-Stil von Okinawa, der schon fast in Vergessenheit geraten ist. Die  Techniken sind sehr dynamisch und schnell. Es gibt keinen festen  Endpunkt, alles ist fließend. Die Bewegungslehren seines Karate und des  Kobujutsu ergänzen sich. Das Üben des einen Stils fördert die Bewegung  des anderen.
Zum Lehrgang sind auch noch eine Einheit Sai und Tunfa geplant.
Wer in all den Waffen noch nicht so versiert ist, hat auch die  Möglichkeiten in einer separaten Gruppe die Grundlagen vermittelt zu  bekommen.


Viele Grüße
Ralf Smolin
Zurück zum Seiteninhalt