Aktuelles - DTSKF

Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles


Fahrt nach Israel

Im Dezember steht wieder ein Fahrt nach Israel an.
Dort findet ein Internationales Karate Seminar mit Hiroyoshi Okazaki statt.
Die Ausschreibung findet Ihr [hier].

Bei Interesse meldet euch bitte bis zum 01. September 2018 an.
Es wird auch wieder eine kleine Rundreise über Jerusalem/ Ausflug zum toten Meer, Bethlehem, weiter nach Haifa und Ausflug nach Akko geben.

Danksagung zum 3. Euro Shoto Cup der ISKF

Am 22. und 23.09. fand der ISKF Euro Shuto Cup in Berlin statt.
Hierzu gab es folgende Danksagung von Mr. Hiroyoshi Okazaki.

Seminar in Baschkirovka/ Region Mogilev/ Weißrussland
am Samstag, 08. September 2018

Am oben genannten Tag fuhr eine deutsche Delegation unter Leitung von
- Michael Bock 7. Dan ISKF
- Frank Pinnig 6. Dan ISKF
- Eric Schmidt 2. Dan ISKF
und Andrei Wilke (Übersetzung) mit Karateka aus Minsk unter Leitung von Sensei Peter Kalinin 8. Dan von den Vereinen : Everest, Fudokai Minsk und der Universität Traktor Minsk in das drei Stunden entfernte Baschkirovka. Dort wurden wir vom Bürgermeister Anatoly Lasurkin und weiteren Bürgern der Stadt und der Presse auf traditionelle Art und Weise mit Brot und Salz empfangen. Hier erwartete uns auch General-Oberst Efgeni Rossalai, der eine vertraute Person von Präsident Lukaschenko ist.  Es steht die Einweihung einer Kirche bevor, dessen Band der weißrussische Präsident Herr Alexander Lukaschenko zerschneiden wird. Es gab noch viele Vorbereitungen zu treffen und so ergaben sich Aufgaben neben dem Karate-Seminar.

Hier gab es viele Tagesthemen.
1. Michael Bock hatte die Ehre einen Baum zu pflanzen.
2. Ein Subotnik zum beräumen, mehr als Symbolik gedacht.
3. Seminar und Demonstration von traditionellen Shotokankarate.
Auf Grund der vielen Schüler und des geringen Platzangebotes gestaltete sich das Training schwer, jedoch lag der Inhalt bei der Vermittlung von Basistechniken. Ein kurzes Kihon-Ippon-Kumite und einige Selbstverteidigungsgriffe rundeten das Karate-Training ab. Im Anschluss zeigten der Unterzeichner und sein Team die Kata synchron mit verschiedenen Anwendungen. Auch Sensei Kalinin und sein Minsker Team stellten ein kurzes Programm vor.
Auf dem Rückweg fuhren wir noch zu einem Hausmuseum eines sehr bekannten weißrussischen Schauspieler namens Peter Martinovic Alenikov. Dann traten wir die Reise zurück nach Minsk an.

Es war ein erlebnisreicher Tag.
Ich stelle fest, das wir die Organisation DTSKF sehr gut vertreten haben.

Michael Bock
Präsident DTSKF

Trainingscamp Zittau in der Zeit vom 01./ 02. September 2018
Sensei Michael Bock 7. Dan ISKF

In der o.g . Zeit gab der Unterzeichner einen Lehrgang in Zittau Land Sachsen. Die Einladung wurde vom Club Akari- Dojo- Zittau e. V. Herrn Mathias Piwko 2. Dan ausgesprochen.
In der Turnhalle der Wilhelm Busch GS in Zittau fanden sich 30 Karateka ein. Trainiert wurde zu Beginn in einer Gruppe und dann teilten wir die Schüler in zwei Gruppen auf. Der Inhalt des Trainings zielte auf eine saubere Grundschule mit seinen Basis Techniken  ab. Besonderer Schwerpunkt hierbei bildeten die Tachi- Waza, als Basis für alle weiteren Übungen. Dann wurden die Techniken speziell in der Kata und im Kihon-Ippon-Kumite geübt.
Ein Zusatztraining fand zwei Mal am Samstag und einmal am Sonntag für die Teilnehmer unseres Europa-Cups statt.
Am Ende des Seminars wurden durch Herrn Piwko zwei Schülern der nächste Gürtelgrad abgenommen. Herzlichen Glückwunsch den zwei Prüfungskandidaten.
Herzlichen Dank für die Einladung und Bewirtung und schöne Zeit in Zittau. Dieser Dank richtet sich an die gesamte Familie Piwko. Ich bin immer gern bei Euch und erfreue mich an unseren Gesprächen.

Osu
Michael Bock, Sensei

Trainingsbericht 52. Sommertrainingscamp USA/ Pennsylvania/ Philadelphia/ Green Lane 2018


In diesem Jahr fuhren Sensei Frank Pinnig 5. Dan und Sensei Michael Bock 7. Dan in der Zeit vom Freitag, 08.Juni 2018 – Dienstag, 12. Juni 2018 in das Trainingscamp der ISKF.

Hier trafen wir wieder viele alte Bekannte Karate-Studenten, Lehrer und natürlich das technische Komitee der ISKF.

Am Samstag begann für uns das Training. Hier suchten wir das Training mit Sensei Miura 9. Dan auf. Er unterwies die Trainer und Instruktoren in der Edikette im Dojo. Hier nur einige Details. Der Sensei setzt sich nie direkt vor den Shomen!, Handhaltung im Seitsa, führen der Hände zur Verbeugung!, wie wird sich verbeugt!, Drehung um 180 Grad! Und das Aufstehen aus der Seitsa-Position.

Sonntag, 10.06.2018:
Das Morgentraining fand mit Sensei Hiroyoshi Okazaki 9. Dan statt. Schwerpunktsetzung lag im Training das Beintechniktraining und Heian-Kata Training.
Das Training begann mit einfachen Ausführungen von Mae-Geri, Yoko-Geri und Mawashi-Geri und wurde dann in Kombinationen weitergeführt. Die Beintechniken fanden dann in einer Juji-Ippon-Kumite Übung sein Ende.

Am Abend gab es ein nettes Beisammensein mit unseren Freunden aus Ohio/ Mittel-Amerika.

Montag, 11.06.2018:
Das Morgentraining wurde von Sensei James Field 8. Dan Präsident des technischen Komitees geführt.
Schwerpunkt in dieser Trainingseinheit lag auf der korrekten Bewegung (Tai-Sabaki) in Kata und Kumite. Hier gegebene Trainingsbeispiele sorgten für ein gutes Lehrbeispiel und Abwechslung.

Generalmeeting:
Zum Generalmeeting erschienen viele Länder, aus Europa waren leider nur: England, Israel, Georgien, Russland und Deutschland anwesend.
Der Präsident der DTSKF stellte ein weiteres Mal und ausführlich die zwei Europa-Cups in Berlin / Deutschland vor und bekam für die Vorstellung und bereits für die Vorbereitung ein Lob vom HQ.

Es kündigten sich weitere Repräsentanten für die Meisterschaften an, so David Jones 8. Dan , technisches Komitee und Dr. Marty Vaughan 7. Dan Vizepräsident der ISKF. Sie möchten zum Gelingen der Meisterschaften beitragen und in Vorbereitung behilflich sein.
Weiterhin wurde über die Einführung eines Junior-Dan (Sho – und Ni-Dan) Beschlüsse gefasst worden.  

Kontinentalmeeting / Europameeting:
Hier trafen sich die anwesenden Länder Europas, Sensei Hiroyoshi Okazaki, Dr. Marty Vaughan und Frau Lois Luzi Generalsekretär der ISKF, um nochmals direkt über die Europa-Cups und der Durchführung zu sprechen.

Am Nachmittag des selben Tages stellte sich Frank Pinnig der Prüfung zum 6. Dan. Er konnte erfolgreich die Prüfung bestehen. Er führte seine Individual-Kata Hangetsu vor und die Wahl der Prüfungskommission fiel auf die Kata Gangaku. Im Freikumite betritt er zwei Kämpfe, wo er sein ganzes Können einbrachte.

Am Abend hatten wir einen schönen Abschlussabend mit unseren Freunden aus Ohio und David Jones und Dr. Marty Vaughan. Wir haben uns über viele sportliche Themen, aber auch private Angelegenheiten austauschen können.

In der Zeit vom Dienstag, 12.06.2018 -Sonntag, 17.06.2018, suchten wir Freunde in Philadelphia, Sacramento und San Francisco auf und flogen dann zurück nach Deutschland.

8. DTSKF Meisterschaft

Am Samstag, den 05.05.2018, fand in der Kiekemal Grundschule die 8. offene DTSKF Meisterschaft statt.
Hier konnten wieder alle Karateka von ganz jung bis zu den erwachsenen Ihr Können unter Beweis stellen, Medaillien und Punkte für Ihren Verein sammeln.

In der Gesamtplatzierung konnte sich wiederholt der VTKB den ersten Platz sichern.
Herzlichen Glückwunsch.

Lehrgangsbericht zum 25. Osterlehrgang in der Zeit
 
vom 16.-18. März 2018 in Berlin
 
Ein Vierteljahrhundert Osterlehrgang

Viele große Instruktoren haben Deutschland schon besucht. Ob wir früher TKVD – Traditioneller Karate Verband Deutschland hießen oder nun seit 10 Jahren DTSKF – Deutsche Traditionelle Shotokan-Karate Föderation, sie kamen alle gern zu uns. Wir sprechen von Sensei Hidetaka Nishiyama 10. Dan, Sensei Hiroshi Shirai 9. Dan, Sensei Prof. Ilija Jorga 10. Dan und Prof. Wladimir Jorga 9. Dan, Sensei Teriyuki Okazaki 10. Dan, Sensei Yutaka Yaguchi 9. Dan und Sensei Hiroyoshi Okazaki 9. Dan.
 
Seit nun aber 2 Jahren laden wir die nächste Generation von Instruktoren ein und auch in diesem Jahr standen uns:

Sensei Oded Friedman 8. Dan ISKF Präsident ISKF – Israel,

Sensei Andrej Dormenko 8. Dan ISKF Präsident ISKF – Russland,

Sensei Peter Kalinin 8. Dan, Präsident ISKF – Weißrussland,

Sensei Ruben Cernuda 7. Dan, Präsident ISKA aus Spanien,

Sensei Peter Rosendahl 7. Dan, Vizepräsident IMAF Europa aus Schweden,

Sensei Darusz Bajkowski 7. Dan, WKF Polen,

Sensei Daniel Schneider 7. Dan, für Österreich

und Michael Bock 7. Dan, ISKF – Deutschland
 
zur Verfügung.
 
Ein gutes und ausgewogendes Training stand für die Vorbereitung zum 2. offenen Europa-Cup und der 3. Euro-Shoto-Cup der ISKF in Berlin.
 
So fand am Freitag, 16.03.2018 ein Braun -/Schwarzgurttraining statt, welches leider nicht von allen unseren Schülern genutzt wurde. Dieses Training teilten sich Sensei Bajkowski, Dormenko und Friedman. Auf Grund der Abwechslung und Inhalt kam es sehr gut an und es fiel gar nicht auf, dass schließlich das Training eine halbe Stunde überzogen wurde.
 
Am Wochenende, also Samstag, 17.03.2018, war die Sporthalle der „Kickemal“ Grundschule sehr gut gefüllt. Es erschienen 223 Karateka aus 9 verschiedenen Nationen und aus 6 verschiedenen Bundesländern. Auf Grund des extrem schlechten Wetters kamen viele südlich gelegende Vereine nicht nach Berlin. Zu Beginn der Veranstaltung legten die Instruktoren ein schwarzes Band an den linken Arm und zeigten ihre Bestürzung über die Nachricht des Todes von Salvatore Caprino 7. Dan aus Basel, der seiner langen Krebskrankheit am Do., 15.03.2018, erlegen war. Eine Schweigeminute aller Karateka folgte im Anschluss.

Es war schon keine leichte Aufgabe, so viele Karateka in vier Gruppen in einer Sporthalle zu unterrichten. Aber die Instruktoren fanden einen Weg, die Schüler zu begeistern.

Am Samstag standen die Grundschultechniken (Kihon) und die Formen (Kata) mit Bunkai (praktische Anwendung) im Vordergrund und am Sonntag, 18.03.2018, das große Feld des Zweikampfs (Kumite) und wie verschiedene Arten der Timingformen. Der Unterzeichner referierte über Zui-Ban-Undo und über die Kraft der Vorstellung. Schließlich waren alle Schüler bis auf wenige Ausnahmen, sehr zu -frieden und wünschen sich eine ähnliche Form der Trainingsdurchführung auch im Jahr 2019.
 
Ich denke sagen zu können, dass das Training mit der ausländischen Beteiligung ein guter Auftakt für die kommende Arbeit bzw. Vorbereitung auf die Europa-Cups 2018 in Berlin sind.
 
Hierzu wird am Freitag, 21. September 2018 in Berlin ein Kampfrichterlehrgang und ein kleiner Lehrgang von Sensei Hiroyoshi Okazaki 9. Dan durchgeführt und soll die Kampfrichter und auch die Karateka auf einen guten Standard der ISKF einstimmen.
 
Am Samstag, 22. September 2018 der 2. offene Europa-Cup der DTSKF, und am Sonntag, 23. September 2018 der 3. Shoto-Euro-Cup der ISKF, statt. Zu diesem Thema fanden sich alle ausländischen Instruktoren in einer Gaststätte ein und berieten zur Planung und Durchführung. Mit dem Ergebnis waren dann Alle zufrieden und somit können die weiteren Vorbereitungen anlaufen.
 
Eine Ausschreibung zu den Veranstaltungen werden entsprechend folgen und der Verband DTSKF möchte hierzu ein guter Gastgeber sein.
 
Wir wünschen allen Karateka viel Gesundheit und viel Spaß bei den Vorbereitungen zu diesen Events.

Klausurtagung-Neujahrsmeeting 2018

Nach 13 Stunden, inklusive Pausen, waren wir mit dem Neujahrsmeeting  durch. Leider waren nicht von allen Vereinen Vertreter anwesend. Wir  hoffen dennoch alle Belange besprochen zu haben. Auch in diesem Jahr  wird es Neuerungen geben. Weiteres erfahrt ihr über unsere Internetseite  oder über eure Trainer.
Zwei neue Prüfer wurden benannt, einmal Herr Michael Jesche und Herr Jan Bösecke.

Heute schon bekannt sind zwei wichtige Termine. Am 26.05.2018 findet die ordentliche Mitgliederversammlung der DTSKF statt. Und der Ort fürs nächste Neujahrsmeeting ist Hettstedt , beim Mansfelderland e.V.
Aber dazu später mehr.
Nicht zu vergessen, unsere Europameisterschaften. Hierzu schon mal die  Bitte an alle Kampfrichter und Tischbesetzungen, haltet euch den 22. und  23. September frei. Wir brauchen euch.
In diesem Sinne bis zum nächsten Mal.
(Text aus Faceboo von H. Krieger)
Zurück zum Seiteninhalt