EM ISKF 2014 - DTSKF

Direkt zum Seiteninhalt

EM ISKF 2014

Archiv > Internat. Wettkampf

Bericht zur 2. ISKF-Europameisterschaft in Russland/Moskau vom 09.10 – 13.10. 2014

Vom 09.10.2014 – 13.10.2014 fand in Moskau ( Russland ) die 2. ISKF – Europameisterschaft statt. Dafür stellte die DTSKF ein Team aus verschiedenen Vereinen zusammen, die da wären: VTKB, TKCB, SGF, SCB und dem BBSV.  Insgesamt bestand das Deutschlandteam aus 23 Personen.
Am Donnerstag den  09.10.2014 traf sich das Team am Flughafen Tegel. Um 11.40 startete der Flieger von Air Berlin und nach 2.5 Stunden erreichten wir den Flughafen in Moskau. Dort wurden wir mit einem Bus in unser Hotel gefahren, hierbei konnten wir feststellen, dass auch hier Staus an der Tagesordnung sind. Nach der Ankunft im Hotel und der Zimmereinteilung nahmen wir unser Abendbrot in einem russischen Restaurant zu uns.
Am Freitag fuhren wir nachdem Frühstück mit der rasanten Metro zum Roten Platz. Allein die Metro Stationen waren  schon sehr sehenswert. Am roten Platz warteten bereits unsere Schweizer Freunde auf uns. Nach Begrüßung und Fotoshooting haben wir uns in verschiedene Teams aufgeteilt, um die Stadt besser zu erkunden. Jetzt hatten wir Zeit die schönsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie z.B. den Roten Platz mit der Basilius-Kathedrale sowie den Kreml und noch vieles mehr. Natürlich riskierten wir auch einen Blick ins Kaufhaus GUM, gegenüber dem Lenin-Mausoleum (leider an diesem Tag geschlossen) im Herzen Moskaus. Am frühen Nachmittag fuhren wir mit der Metro wieder zu unserem Hotel, da wir noch an einen zweistündigen Lehrgang teilnehmen durften. Dieses Training wurde von Sensei Michael Bock, Sensei Oded Fridman (Isreal) und  Sensei Andrey Dormenko (Russia) geführt. Im Hotel endlich angekommen, haben sich alle auf Ihre Zimmer verzogen, um am nächsten Tag ausgeruht zu sein.
Dann war´s endlich soweit - Samstag, der erste Tag der Wettkämpfe. An diesem Tag starteten die Junioren. So ging es auch gleich nach dem Frühstück los zur Halle (welche wir am Vorabend schwer gefunden haben).  In der Halle angekommen hieß es auch schon „eine Linie“. Nach der Begrüßungsrede ging es sofort mit dem Wettkampf los.
Am Samstag traten 9 von unsern 17 Starten an. Diese konnten sich in den verschiedenen Kategorien gegenüber den anderen Teilnehmern gut durchsetzen. Unser Kata-Team, bestehend aus Anna, Paul und Max konnte sich den Europameistertitel sichern. Auch in den einzelnen Disziplinen haben wir sehr gute Plätze belegt.  Zusehen ist dies  in der Kategorie Kata: Paul-Platz 2, Gesine-Platz 3, Anna-Platz 3 , Max-Platz 4, Emil-Platz 4 und in der Kategorie Kumite: Kathy-Platz 3 und Eric-Platz 2.
An diesen Abend gab es für uns jeden eine Riesen Pizza, die Erwachsenen haben schon mal das asiatische Restaurant im Hotel getestet.
Am Sonntag waren die Erwachsenen an der Reihe. Wie auch schon am Samstag ging es gleich nach dem Frühstück los.  Auch die Erwachsenen konnten viele Medaillen erreichen. Frank konnte sich den 2 Platz in Kata sichern und wurde in Kumite Europameister. Aber auch unsere Teams haben Medaillen erlangt, Natalie, Alexandra und Katharina haben den 3.Platz in Kata geholt. Unsere Jungs (Jan, Dori und Marco) holten sich  in Kata den 3. Platz und in Kumite den 2. Platz ( Jan, Dori, Marco, Frank, Danny ). An dieser Stelle noch ein „Danke“ an Danny (Schweiz) für seine Unterstützung im Kumite Team. Außerdem konnten sich Dori, Kathi und Lexi jeweils den 4.Platz in Kata sichern. Nach der Siegerehrung kehrten wir zurück ins Hotel, wo wir dann beim Chinesen zu Abend gegessen haben. Danach haben sich ein paar Erwachsene verabschiedet und gingen feiern. Der Rest der Erwachsenen blieb im Hotel und feierte dort die Erfolge. Die Jungendlichen haben sich die Zeit mit Treppen steigen vertrieben, dass Hotel bestand aus 33 Stockwerke. ;)
Am Montag den 13.10.2014 war dann auch schon wieder der Tag der Abreise. Um die Mittagszeit wurden wir vom Bus abgeholt und nach einer guten halben Stunde waren wir dann am Flughafen. Auch diesmal ging alles reibungslos ab und wir hatten einen angenehmen Flug. Der Pilot hat uns für unsere Erfolge beglückwünscht, was uns sehr gefreut hat. Nachdem alle Ihre Koffer hatten war es an der Zeit um „Tschüss“ zu sagen.
Allen in allen war Moskau ein sehr schönes Erlebnis, weil es viele Erfolge gab, viele neue Freundschaften geschlossen wurden und man die Chance hatte,  sich die wunderschöne Stadt anzuschauen.

Eric Schmidt

Teilnehmer/Stammverein:
Isabelle Lehmann  TKCB
Gesine Ehlert  TKCB
Kathy Reich   TKCB
Emil Schwarz  BBSV
Eric Schmidt   SCB III
Philipp Mansfeld  BBSV
Max Schneider  BBSV
Paul Paulitz   BBSV
Anna Krauß   BBSV
Xenia König   VTKB
Natalie Bahr   BBSV
Alexandra Sayatz  BBSV
Katharina Röhr  BBSV
Dorian Hartmann  SGF
Jan Bösecke   VTKB
Marco Schier   BBSV
Frank Pinnig   SGF

Kampfrichter bzw. Repräsentanten der DTSKF:
Michael Bock  7. Dan
Pierre Leiding  5. Dan
Ramona Müller  5. Dan
Lothar Pietzschmann  4. Dan
Klaus Berg   4. Dan
Betreuer/in: Katrin Schmidt

Folgende Platzierungen wurden in der Gesamtwertung erreicht:
2 x Europameister
5 x Vize-Europameister
5 x 3. Platz

Im einzelnen:
Kathy Reich      - Kumite Einzel 3. Platz
Gesine Ehlert   - Kata Einzel 3. Platz
Frank Pinnig    - Kata Einzel 2. Platz  - Kumite Einzel Europameister
Paul Paulitz  - Kata Einzel 2. Platz
Eric Schmidt    - Kumite Einzel 2. Platz
Natalie Bahr     - Kumite Einzel 3. Platz
Anna Krauß      - Kata Einzel 3. Platz

Kata Team Europameister:
Anna Krauß
Paul Paulitz
Max Schneider

Kata Team 2. Platz:
Natalie Bahr
Alexandra Sayatz
Katharina Röhr

Kata Team 3. Platz:
Jan Bösecke
Dorian Hartmann
Marco Schier

Kumite Team 2. Platz:
Jan Bösecke
Dorian Hartmann
Marco Schier
Frank Pinnig
Danny LeRose

4. Plätze:
Dorian Hartmann   - Kata Einzel
Emil Schwarz          - Kata Einzel
Alexandra Sayatz   - Kata Einzel
Max Schneider       - Kata Einzel
Katharina Röhr       - Kata Einzel
Zurück zum Seiteninhalt